Different Planet

Mein Leben mit einem Asperger

MANCHMAL HABEN WORTE FARBEN

Die Natur hat uns Menschen spannende Variationen gegeben! Bei manchen haben Worte Farben, manche sehen Wochentage, Zahlen oder Buchstaben räumlich strukturiert vor ihrem inneren Auge. Und manche sind Savants. Was ist das alles? Und was kann das mit Aspergern zu tun haben?

Lest selbst im aktuellen Beitrag ab 28.11.20

Viel Spaß beim Lesen, Nachdenken und Kommentieren!

An wen richtet sich dieser Blog?

Different Planet richtet sich an Eltern und Vertrauenspersonen von Kindern, die irgendwie anders sind – weil sie (Asperger-) Autisten, hochbegabt, hypersensibel oder geistig behindert sind, AD(H)S, eine Lese-Rechtschreibschwäche, noch was anderes oder alles auf einmal haben. Es sind auch die angesprochen, die „nur“ vermuten, dass ihr Kind nicht nur besonders, sondern auch irgendwie anders ist, und die nach möglichen Gründen oder Erklärungen dafür suchen.

Ihr benötigt keine Diagnose, um hier richtig zu sein.

Uns alle eint, dass unsere Kinder anders sind. Anders als andere Kinder. Und vor allem – und das ist aus meiner Sicht das schwierigste – anders als WIR.

Es sind alle angesprochen, die mit einem Kind leben, das nicht so recht ins System passen will – das eben einfach auf einem anderen Stern lebt.

Was erwartet Euch?

Mein Großer, geb. im Jahr 2008, ist Asperger Autist. Die Diagnose wurde im Frühsommer 2018 gestellt, da war er neun Jahre alt und ging in die vierte Klasse.

Ich berichte auf Different Planet von meinem Leben mit meinem Asperger-Kind: wie war er als Baby? Gab es da schon „Anzeichen“ – vor allem aus heutiger Sicht? Wie lief die Kindergartenzeit und was änderte sich in der Schule, welche Gespräche gab es mit Lehrern, Ärzten, Therapeuten, Freunden und der Familie, und wie kam es letztlich zur Diagnose? Was hat die Diagnose „Asperger“ mit uns gemacht? Welche Hilfen erfahren wir seitdem? Wie ist unser Alltag mit unserem Autisten? Wie geht es mir als Asperger-Mutter? Antworten und Berichte dazu findet Ihr in der Kategorie „Asperger-Alltag“.

Mein Großer wird sich ab und an in der Kategorie „Mein Sohn erzählt“ zu Wort melden. Häufig spreche ich mit ihm zu konkreten Punkten seiner Welt und seiner Wahrnehmung. Seine Worte gebe ich dort wieder, wenn ich denke, dass sie anderen helfen könnten. Ich bitte ihn natürlich jedes Mal um seine Zustimmung zur Veröffentlichung in diesem Blog.

Die Kategorie „Der kleine Bruder“ beschreibt unsere Überlegungen zu unserem jüngeren Sohn. Er ist in 2015 geboren, ist also jetzt gute viereinhalb Jahre alt. Manchmal glaube ich, dass er der Familie noch die Autismus-Krone aufsetzt und manchmal, dass er einfach eine neurotypische Trotzbacke ist. Wir werden die nächsten Jahre nutzen, um das sorgfältig und möglichst unvoreingenommen zu beobachten, zu Hause und von Profis. Ihr seid eingeladen, das mitzuverfolgen. Sicher gibt es hier einige, die sich in der gleichen Phase befinden.

Was ist Schulhilfe? Und kann ich Pflegegeld beantragen? Was brauche ich dafür und wer ist mein Ansprechpartner? Alles, was ich dazu herausgefunden habe, stelle ich hier zusammen: Kategorie „Unterstützungsleistungen“

Ich selbst habe ja ausschließlich Erfahrung mit Asperger. Für alle weiteren Möglichkeiten zum Anders-Sein, so wie AD(H)S, Hochbegabung, Hypersensibilität, Dyspraxie, LRS, Tourette und allem anderen, werde ich in der Kategorie „Mehr Anders-Sein“ Gastbeiträge veröffentlichen. Ich freue mich da auch über Eure Initiative, damit der Blog möglichst viele Menschen abholt.

Auf Different Planet findet ihr also persönliche Erfahrungsberichte, die Möglichkeit zum Austausch, und hoffentlich sogar ein bisschen Hilfestellung.

Über mich

Ich bin 1975 in Berlin geboren. Meinen Mann habe ich im Jahr 2000 kennengelernt. 2005 haben wir geheiratet und 2008 haben wir unseren Großen bekommen. 2015 ist der Kleine dazugekommen. Mein Mann und ich sind in unterschiedlichen Branchen freiberuflich, bzw. selbständig tätig. Mein Arbeitspensum habe ich im Jahr 2019 deutlich eingeschränkt, um mich mehr selbst um die Kinder zu kümmern. Wir leben in Berlin.

WENN WORTE FARBEN HABEN…

Savant Syndrom, Synästhesie und mehr „Na, das Wort hört sich doch lila an, also soll der Bereich lila eingefärbt werden.“ Äh – wie? Irgendein erfundenes technisches Teil eines erfundenen Raumfahrtgefährts aus einer erfundenen Serie, in der es um Sternen-Kriege geht, klingt offenbar lila, und deswegen soll dieses an der gleich real entstehenden Torte mit lila Lebensmittelfarbe versehen…

Entspannt durch die Schule mit dem „Hamburger Modell“?

Gibt es doch noch einen Weg für „uns“? Mein Großer ist ja nun seit Mitte August 2020 in der 7. Klasse einer weiterführenden Schule, einem Gymnasium, das wir uns gemeinsam herausgesucht haben. Die Veränderung nach sechs Jahren Grundschule war natürlich enorm – das ist für alle ein riesiger Schritt, aber für einen jungen Menschen im…

„Autisten suchen keine Fehler. Autisten finden sie.“

Na gut. Aber reicht dieses Vorurteil, um einen Job zu bekommen und ihn zu behalten? Denn: Autistische Menschen sind auffällig häufig gut ausgebildet und auffällig oft arbeitslos, so habe ich es mehrfachfach lesen können. Wieso? Was ist das Problem? Was für Jobs suchen die denn? Und warum passt es so oft nicht? Und wie kann…

MUTTI HAT ALLES IM GRIFF…!!!

…oder doch nicht? Bin ich eine Stütze für mein Kind, oder mache ich alles nur schlimmer? Bin ICH vielleicht die, die Hilfe braucht?? In meiner mir eigenen Art war ich in der letzten Woche mal wieder fröhlich dabei, einen riesigen Blumenstrauß – nein eher Blumengroßhalle – neuer Fragen aufzumachen. Was passiert in der Pubertät? Welche…

Bilder von Dir

Manchmal steht man ja ratlos vor seinem eigenen Kind. Kennen wir alle. Bei uns ist es grad mal wieder so… Unser Großer hat momentan echte Schwierigkeiten, sich ins Leben einzupassen. Und ich stehe blöd daneben und übe mich in Ratlosigkeit, meistens befindet sich auch noch eine (ab)geschlossene Tür zwischen uns. “Geht es Dir gut?”, rufe…

Ein Pubertier zieht ein!

– Und was Empathie damit zu tun hat – „Wieso schließt du ab?” Voll des freudigen Elans drücke ich die Türklinke zum Zimmer meines Großen, mir ist sowas Lustiges passiert, das muss ich ihm mal schnell erzählen! Rumms- schlage ich mit Schulter und Stirn gegen die Tür. Hä? Abgeschlossen? „Kii-hind!“ rufe ich. „Ja…?“ kommt es…

Der Kartoffelkönig

Können „normale“ Geschwister fehldiagnostiziert werden, weil sie in anderen Familien aufwachsen? Manchmal sehe ich ihn, meinen Kleinen, wie er mit den Händen flattert, weil er so aufgeregt ist. Dann halte ich den Atem an, denn ich will es eigentlich nicht sehen. Und dennoch wird mein Herz ganz weich, weil er so unfassbar süß ist, auch…

„High-Function-WAS???“

Irrungen und Wirrungen rund um Kategorisierungen im Autismus-Spektrum Momme, heute fünf Jahre alt, wurde an einem heißen Sommertag in Berlin geboren und machte damit die damals neunjährige Pippi zur stolzen großen Schwester. Die Eltern, Sonderpädagogin Anja und Max, Schauspieler und Erzieher, waren überglücklich! „Die Säuglingszeit war total entspannt, er war ein fröhliches, aufgewecktes und friedliches…

Der Weg ins Spektrum

Dies ist ein Gastbeitrag von www.Atypical.Life, dem Blog von Anika und Sebastian. Sie sind Eltern eines Jungen mit frühkindlichem Autismus. Austimus kann viele Arten und unterschiedliche Symptome haben, und sog. „Frühkindlicher Autimus“ ist eine Kategorie im Autismus Spektrum. Auf Atypical.life geben Anika und Sebastian Eltern und Angehörigen von Kindern im Autismus Spektrum praktische Tipps und Hilfen…

Typisch Asperger??

Gastbeitrag von Different Planet auf www.Atypical.Life, dem Blog von Anika und Sebastian. Sie sind Eltern eines sog. „Frühkindlichen Autisten“, auch „Kanner Autisten“ genannt. „Asperger-Autisten“ und „Kanner-Autisten“ zeigen oft deutlich unterschiedliche Ausprägungen ihrer Symptome. Anikas und Sebastians Gastbeitrag auf Different Planet heißt „Der Weg ins Spektrum“ Schon früh dachte ich „mein Kind ist irgendwie anders“. Mein…