Different Planet

 

Mein Leben mit einem Asperger

An wen richtet sich dieser Blog?

Different Planet richtet sich an Eltern und Vertrauenspersonen von Kindern, die irgendwie anders sind – weil sie (Asperger-) Autisten, hochbegabt, hypersensibel oder geistig behindert sind, AD(H)S, eine Lese-Rechtschreibschwäche, noch was anderes oder alles auf einmal haben. Es sind auch die angesprochen, die „nur“ vermuten, dass ihr Kind nicht nur besonders, sondern auch irgendwie anders ist, und die nach möglichen Gründen oder Erklärungen dafür suchen.

Ihr benötigt keine Diagnose, um hier richtig zu sein.

Uns alle eint, dass unsere Kinder anders sind. Anders als andere Kinder. Und vor allem – und das ist aus meiner Sicht das schwierigste – anders als WIR.

Es sind alle angesprochen, die mit einem Kind leben, das nicht so recht ins System passen will – das eben einfach auf einem anderen Stern lebt.

Was erwartet Euch?

Mein Großer, geb. im Jahr 2008, ist Asperger Autist. Die Diagnose wurde im Frühsommer 2018 gestellt, da war er neun Jahre alt und ging in die vierte Klasse.

Ich berichte auf Different Planet von meinem Leben mit meinem Asperger-Kind: wie war er als Baby? Gab es da schon „Anzeichen“ – vor allem aus heutiger Sicht? Wie lief die Kindergartenzeit und was änderte sich in der Schule, welche Gespräche gab es mit Lehrern, Ärzten, Therapeuten, Freunden und der Familie, und wie kam es letztlich zur Diagnose? Was hat die Diagnose „Asperger“ mit uns gemacht? Welche Hilfen erfahren wir seitdem? Wie ist unser Alltag mit unserem Autisten? Wie geht es mir als Asperger-Mutter? Antworten und Berichte dazu findet Ihr in der Kategorie „Asperger-Alltag“.

Mein Großer wird sich ab und an in der Kategorie „Mein Sohn erzählt“ zu Wort melden. Häufig spreche ich mit ihm zu konkreten Punkten seiner Welt und seiner Wahrnehmung. Seine Worte gebe ich dort wieder, wenn ich denke, dass sie anderen helfen könnten. Ich bitte ihn natürlich jedes Mal um seine Zustimmung zur Veröffentlichung in diesem Blog.

Die Kategorie „Der kleine Bruder“ beschreibt unsere Überlegungen zu unserem jüngeren Sohn. Er ist in 2015 geboren, ist also jetzt gute viereinhalb Jahre alt. Manchmal glaube ich, dass er der Familie noch die Autismus-Krone aufsetzt und manchmal, dass er einfach eine neurotypische Trotzbacke ist. Wir werden die nächsten Jahre nutzen, um das sorgfältig und möglichst unvoreingenommen zu beobachten, zu Hause und von Profis. Ihr seid eingeladen, das mitzuverfolgen. Sicher gibt es hier einige, die sich in der gleichen Phase befinden.

Was ist Schulhilfe? Und kann ich Pflegegeld beantragen? Was brauche ich dafür und wer ist mein Ansprechpartner? Alles, was ich dazu herausgefunden habe, stelle ich hier zusammen: Kategorie „Unterstützungsleistungen“

Ich selbst habe ja ausschließlich Erfahrung mit Asperger. Für alle weiteren Möglichkeiten zum Anders-Sein, so wie AD(H)S, Hochbegabung, Hypersensibilität, Dyspraxie, LRS, Tourette und allem anderen, werde ich in der Kategorie „Mehr Anders-Sein“ Gastbeiträge veröffentlichen. Ich freue mich da auch über Eure Initiative, damit der Blog möglichst viele Menschen abholt.

Auf Different Planet findet ihr also persönliche Erfahrungsberichte, die Möglichkeit zum Austausch, und hoffentlich sogar ein bisschen Hilfestellung.

Über mich

Ich bin 1975 in Berlin geboren. Meinen Mann habe ich im Jahr 2000 kennengelernt. 2005 haben wir geheiratet und 2008 haben wir unseren Großen bekommen. 2015 ist der Kleine dazugekommen. Mein Mann und ich sind in unterschiedlichen Branchen freiberuflich, bzw. selbständig tätig. Mein Arbeitspensum habe ich im Jahr 2019 deutlich eingeschränkt, um mich mehr selbst um die Kinder zu kümmern. Wir leben in Berlin.

„Kennste einen Autisten, kennste einen Autisten“*

Oder: Asperger ist keine Charaktereigenschaft „Der Max zieht den anderen Kindern immer genauso an den Haaren wie der Moritz. Der kommt bestimmt auch aus Spandau!“ Hä? Ich WEISS, dass das Quatsch ist, und trotzdem erwische ich mich permanent dabei, meine Kinder zu vergleichen, um herauszufinden, ob der Kleine nun auch ein Asperger sein könnte, oder…

Autisten wissen nicht, was Empathie ist?!?!

„Der Junge, der zu viel fühlte“ von Lorenz Wagner (Unbezahlte Werbung ) Dieser Roman ging mir sofort ans Herz! Ich saß mit meinem Kleinen im Zug nach Düsseldorf und wollte kurz die Leseprobe „diagonal lesen“. Nach drei Sätzen war ich total gebannt („Maaammaaa!!!“ „Mmmh, gleich, Schätzchen“), und nach drei Seiten hab ich schluchzend die Fahrkarte…

Der Klassenlehrer erzählt – und der Schüler auch

Herr K. ist im zweiten Jahr Klassenlehrer meines Großen. Es handelt sich um eine kleine Schule mit kleinen Klassen. Einige Monate bevor Herr K. sein Klassenlehrer wurde, haben wir die Diagnose erhalten. Mein Großer hat seinem zukünftigen Klassenlehrer zum Start eine kleine Fibel überreicht, die „Asperger – leicht erklärt für Klassenlehrer“ heißt. Schulalltag mit einem…

Live-Interview mit lerncoach_theresa

Am Sonntag, 17. Mai 2020 um 12h wird es ein Live-Interview auf Instagram geben, zu dem mich Lerncoach Theresa Ramm eingeladen hat. Sie beschäftigt sich mit Schulkindern, die aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten in der Schule und beim Lernen haben. Solltet Ihr zusehen wollen, müsst Ihr auf Instagram zu lerncoach_theresa gehen – und einfach zuschauen und…

Torte in die Dusche

oder: „Autisten interessieren sich nicht für andere“?   Heute Morgen stand ich (viel zu lange) unter der Dusche und habe mir das (viel zu warme) Wasser über Haut und Haar laufen lassen. Angestrengt versuchte ich, die Gedanken an Wasser- und Zeitverschwendung zu verdrängen, und wurde dadurch prompt fast zwei Jahre zurückversetzt. Da stand ich mit…

Gastbeitrag „Stadt Land Mama“

 https://www.stadtlandmama.de/content/mein-sohn-der-asperger-autist-er-ist-nicht-nur-besonders-sondern-auch-anders Vorgestern (von meinem Kleinen auch „übergestern“ genannt), am 7. Mai 2020, ist mein Gastbeitrag auf „Stadt Land Mama“ erschienen. Dieser Blog gehört zu den meistgelesenen Elternblogs, und ich war natürlich alles gleichzeitig: geehrt, gerührt, begeistert, stolz! Und was soll ich sagen: auf der Facebook Seite von Stadt Land Mama wurde der Beitrag bis jetzt…

Tickt der richtig?

| Zwangshandlungen bei Aspergern | Unser Großer hat leichte motorische und vokale „Ticks“, zumindest nennen wir das zu Hause so. Korrekt bezeichnet wären es vermutlich eher Zwangshandlungen oder stereotype Verhaltensweisen, aber mein Großer nennt sie Ticks, also machen wir das auch. Ehrlich gesagt: viele dieser Ticks treiben uns in den Wahnsinn: entweder wird dauergehüstelt, was…

„Ich will Kontakt zu anderen Kindern“

Und Mama hat mal wieder nix kapiert Ich dachte schon, ich kenne mein Kind, aber mal wieder Pustekuchen! Als Elternteil eines anderen Kindes muss ich noch so viel lernen…Zum Glück weiß mein Großer ziemlich gut über sich Bescheid, und zum Glück gibt es Hilfsangebote. Ein entsprechend großes Glück für uns ist die sog. Teilhabehilfe, auch…

Differenplanet.de per RSS Feed Abonnieren – So geht’s

Gastbeitrag von Sven Albers – ALBERS-IT Update: Beiträge können jetzt auch per Mail abonniert werden, anmelden kannst du dich in der Seitenleiste! Gerne zeige ich dir in diesem Post, wie du keinen Beitrag mehr von DifferentPlanet verpasst. Die Lösung ist ein Abo des RSS Feeds, ein RSS Feed führt eine chronologische Liste der Beiträge eines…

Diagnose – ja oder nein?

Erwachsener Freund zu meinem Großen „…oder leidest du unter dem Asperger-Syndrom“? Mein Großer: „Nein, seit der Diagnose nicht mehr.“ Mir standen die Tränen in den Augen! Alles richtig gemacht. Endlich mal! Soweit ich weiß, überlegen viele Eltern, ob sie ihren Kindern all diese Tests und Untersuchungen zumuten können und wollen, und was sie im Falle…